best business loans SBA Loans Small Business Loans Short Term Loads Big Lines of Creditbusiness loans Long Term Loans Working Capital Equipment Financing Merchant Cash Advances

Wild City – BD-Kritik

Wildcity1R: Ringo Lam
D: Shawn Yue, Louis Koo, Tong Liya
HK,C/2015

Zwei Halbbrüder (Louis Koo & Shawn Yue) geraten an eine mysteriöse Mainland-Schönheit (Tong Liya). Die in ihrem Maserati einen Koffer voller Schwarzgeld versteckt hat.

Ringo. Lam. Ist. Zurück. Nach acht Jahren Pause. Mit einem urbanen Actionthriller, der in Hongkong spielt.

Uuund Ende der „Kritik“, zumindest für alle Hongkong-Jünger. Meine Güte, Ringo Lam, einer DER Großmeister. Die ON FIRE-Filme, FULL ALERT, UNDECLARED WAR, THE SUSPECT…und dann noch ein paar Quatschfilme wie LOOKING FOR MR. PERFECT, die aber bei der generellen Begeisterung hier nur stören.

WILD CITY ist, auch bedingt durch Johnnie Tos Auszeit vom Gangster-Genre, der mit Abstand meisterwartete Hongkong-Film des Jahres. Dass er letztendlich bei „gut bis sehr gut, aber keine Offenbarung“ endet, liegt sicher an der Vorfreude auf einen neuen CITY ON FIRE…und ebenfalls sicher an der Coproduktion mit China.

Wildcity2Die das nette Ende auf dem Kerbholz hat, inklusive Holzhammer-Symbolismus. Und wohl auch das ungewisse Gefühl, dass Ringo Lam die Handbremse schleifen lässt. Die Figuren in WILD CITY sind verzweifelt, aber nicht wahnsinnig. Das große Thema, Geld & Korruption, kommt ohne Bitterkeit, ohne Zynismus aus. In sich ist der Film schon konsequent, aber wenn man mal vergleicht, was Johnnie To bei DRUG WAR aus einem ähnlichen Rahmen herausgeholt hat, lodert hier deutlich weniger Feuer.

Vielleicht muss sich Ringo Lam erst einmal wieder sortieren, nach seiner epischen Pause, und lässt es deshalb relativ koventionell angehen. Die gute Nachricht dabei ist auf jeden Fall, dass innerhalb der Möglichkeiten immer noch ein satter, energischer Actionthriller bleibt, der seine Figuren erfreulich komplex ausarbeitet, der schlüssig ist, der sogar spannend ist und der genug Geld für großartige Actionszenen stemmt. Meine Güte, wie lange ist es her, dass Hongkong Island Schauplatz haariger Verfolgungsjagden und erstaunlich blutrünstiger Shootouts war?

Viel zu lange. Viel, viel zu lange. Was alleine schon ausreicht, um WILD CITY auf die Gewinnerseite zu bringen. Ein bisschen dagegen steuern tun zwar noch Louis Koo, dessen Popularität nach wie vor in keinem Verhältnis zu seinem Talent steht, und die immer etwas zu geleckten Digitalbilder, doch trotzdem, immer noch TROTZDEM ist WILD CITY ein gelungenes Comeback.

Willkommen zurück, Mr. Lam.

small_4

Wildcity6

Wildcity5

4 Antworten zu “Wild City – BD-Kritik”

  1. you can get freeware now ,after click the link,get free now

  2. nice posts, the good article haha!download free now

  3. nice posts, the good article haha!download free now

  4. nice post!!!!!! haha !!!!!! yes

Hinterlasse eine Antwort

Autor:
Martin Beck
Niemals krank, weint heimlich, schläft ruhig.



Neueste Kommentare:
"..."
Bei: In Time: Erste Bilder, wie Justin Timberlake rennt
"Срочно понадобились деньги? Обращайтесь ..."
Bei: In Time: Erste Bilder, wie Justin Timberlake rennt
"すべての ..."
Bei: New York Express - BD-Kritik
"すべての ..."
Bei: Ice Age: Kollision voraus! - Kinokritik
"すべての ..."
Bei: Ash vs. Evil Dead - Yo, bloodhounds, time to TRAILER!