best business loans SBA Loans Small Business Loans Short Term Loads Big Lines of Creditbusiness loans Long Term Loans Working Capital Equipment Financing Merchant Cash Advances

US-TV: die ersten neuen Piloten

Ethan Hawke

Der Januar ist vorbei, und traditionell fällt nun bei den fünf großen Networks die Entscheidung für die ersten Pilotepisoden jener neuen Serienkonzepte, die man in letzter Zeit so gedankenvoll sondiert hat.
Nichts Aufregendes bei FOX: Ihren großen Deal hatten die Jungs schon im Herbst eingetütet, als Executive Producer und einstiges LOST-Wunderkind J.J. Abrams nach einer kleinen Durststrecke mit seinem neuen Mystery-Projekt ALCATRAZ wieder Boden gutmachen konnte. Für das zweite Schwergewicht, den 24-Echtzeit-Nachfolger EXIT STRATEGY, steht noch die konkrete Zusage von Hauptdarsteller Ethan Hawke aus. Schon vor einigen Wochen hatte man mit dem eher dröge klingenden I HATE MY TEENAGE DAUGHTER und LITTLE IN COMMON, dem neuen Konzept von VERONICA MARS-Kopf Rob Thomas, aber schon zwei neue Comedy-Serien in Auftrag gegeben.

David Kelly

NBC, mit dem dümpelnden THE EVENT und dem geschassten THE CAPE um zwei leidvolle Erfahrungen reicher, hatten zwar schon in der vergangenen Woche erneut auf Fantasy-Elemente gesetzt, als man David Kelleys Neuinterpretation von WONDER WOMAN grünes Licht gab (und Hochglanzprofi McG für die Regie des Piloten hofierte), fügen ihrer Bestellung aber jetzt noch mit A MANN’S WORLD einen Vertreter der Drama-Abteilung sowie zwei Comedy-Scripts (BENT von SCRUBS-Produzent Tad Quill und ein noch unbetiteltes Projekt von SNL-Autorin Emily Spivey) hinzu. Letztere legen den Fokus auf gestresste Mütter, eine davon alleinerziehend, die andere eine Zynikerin – nichts, was einem den Atem stocken lässt, aber warten wir’s ab…

David Hornsby

Der traditionell eher konservativ programmierende Quotengigant CBS hat sich (vielleicht im Lichte seiner leidvollen Erfahrungen und wechselhaften Beziehungen mit TWO AND A HALF MEN-Keule Charlie Sheen) ebenfalls für zwei neue Komödien entschieden: eine Büro-Sitcom von Adam Sandlers Happy Madison Productions und das heißbegehrte HOW TO BE A GENTLEMAN von David Hornsby, seines Zeichens kreativer Kopf der unkonventionellen Slacker-Com IT’S ALWAYS SUNNY IN PHILADELPHIA. Ausbalanciert wird das Ganze mit Dramakost: RINGER mit Ex-Vampirjägerin Sarah Michelle Gellar stand schon länger auf der Liste, hinzu gesellt sich das lang erwartete und von Robert de Niro produzierte Cop-Drama ROOKIES und eine noch unbetitelte übernatürliche Schmonzette um einen Chirurgen, der mit seiner verstorbenen Frau im Jenseits kommuniziert. Bei letzterem wird immerhin Jonathan Demme endlich mal wieder TV-Regie führen.

Ganz düster wird’s bei ABC: Sechs hochkarätige Drama-Piloten stehen auf dem Bestellzettel der Fernsehmacher. HALLELUJAH, die Geschichte einer Stadt im Kampf zwischen Gut und Böse, kommt inklusive griechischem Chor als frisches Stilelement und entspringt der Phantasie des DESPERATE HOUSEWIVES-Schöpfers Marc Cherry. IDENTITY liefert Action um eine Polizei-Spezialeinheit. REVENGE kleidet die Geschichte um den Grafen von Monte Christo in modernes US-Gewand, und GOOD CHRISTIAN BITCHES zeigt erneut verzweifelte Hausfrauen, diesmal in Texas. Am interessantesten tönt ONCE UPON A TIME, die Geschichte einer Frau, die in einer Kleinstadt entdecken muss, dass Märchen und Fabeln einen realen Hintergrund haben, sowie das zuvor heiß umkämpfte Konzept THE RIVER von PARANORMAL ACTIVITY-Regisseur Oren Peli und Steven Spielberg, in dem eine Familie im Amazonasgebiet nach Spuren ihres verschollenen Vaters sucht. Die sechs Bestellungen gesellen sich zu den bereits georderten Dramapiloten PAN AM (Stewardessen in den 60ern = MAD MEN im Flugzeug – mit Frauen) und POE (ein Period-Mystery-Drama um den berühmten Autor als Detektiv) sowie dem bereits abgedrehten CHARLIE’S ANGELS-Reboot. Dazu kommen natürlich die unvermeidlichen Comedy-Bestellungen, unter anderem MAN UP!, das MODERN-FAMILY-Derivat MY FRICKIN’ FAMILY und unvermeidlich auch BAD MOM, eine Sitcom über (na, ihr ahnt es?) das Thema der Saison: alleinstehende Mütter. Nun gut..

THE AWAKENING

Zu guter Letzt gibt auch The CW noch ein Lebenszeichen von sich. Als letzten Gruß hinterlässt die scheidende Senderchefin Dawn Ostroff vier Pilotbestellungen, die an Durchschnittlichkeit selbst nach den bescheidenen Maßstäben des kleinsten aller Networks kaum zu überbieten sind: COOPER & STONE ist eine Cop-Show um zwei Polizistinnen, die sich neben Verbrechensaufklärung auch noch für Shopping und Männer interessieren (wow…). HEAVENLY wärmt die ollen Kamellen vom Engel auf Erden wieder auf, das menschgewordene Flügelvieh ist diesmal als Partner einer Anwältin unterwegs. HART OF DIXIE gibt sich als Fish-out-of-Water-Story, in dem ein New Yorker Mediziner eine alte Arztpraxis im ländlichen Süden erbt – Hillbillies inklusive. Und in THE AWAKENING gibt es zwar den Ausbruch einer Zombieplage, aber auch … ähm … zwei Schwestern, die inmitten des Chaos ihre Gegensätzlichkeit überwinden müssen. Und eine davon ist Strafverteidigerin. Aha.

Es bleibt spannend in den nächsten Monaten. Die Entscheidung, welcher Pilot letztendlich als komplette Serie das Licht der Fernsehwelt erblickt, ist noch nicht gefallen – es steht zu hoffen, dass der eine oder andere Senderchef diese Entscheidung auch im Sinne des Zuschauers trifft. Man wird ja noch träumen dürfen…

Hinterlasse eine Antwort

Autor:
Marcus Popescu



Neueste Kommentare:
"Heul doch. Und: Danke, ist ausgebessert...."
Bei: Noch eine Liste - die besten Filme 2013
""erste Mal in der Filmgeschichte, das ei..."
Bei: Noch eine Liste - die besten Filme 2013
"Der erste war definitiv der coolere… der..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser
"Dem kann ich nur eines hinzufügen: Das s..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser
"Der erste Teil war jetzt nich so der Ham..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser