best business loans SBA Loans Small Business Loans Short Term Loads Big Lines of Creditbusiness loans Long Term Loans Working Capital Equipment Financing Merchant Cash Advances

Tour de Force: DVD-Kritik

Tour de forceRegie: Kim Sonderholm
Darsteller: Kim Sonderholm,Claire Ross-Brown,Peter Ottesen
DEN,GB/2010; Start: 25.2.2011

Bei einem Titel wie TOUR DE FORCE könnte man eigentlich einen knallharten Actionfilm erwarten. Schaut man sich dann noch das DVD-Cover an, wird die Erwartung an einen dunklen und düsteren Großstadtthriller noch verstärkt. Leider ist dies aber nur bedingt richtig. Hier handelt es sich um den zweiten Film des Dänen Kim Sonderholm nach seinem Regierstling aus dem Jahre 2008, CRAIG. Neben der Regie hat Sonderholm auch gleich noch die Hauptrolle des Cops Frank übernommen.

Frank kommt nach getaner Polizeiarbeit nach Hause und lässt seine Dienstwaffe auf dem Wohnzimmertisch liegen. Während er mit seiner Frau im Nebenzimmer diskutiert, spielt sein Sohn mit der Waffe und erschießt sich dabei. Daraufhin verlässt ihn seine Frau, Frank wird versetzt und erleidet einen Nervenzusammenbruch. Jahre später scheint Frank die Seiten gewechselt zu haben und arbeitet jetzt als Auftragskiller für den Gangsterboss Holger. Doch Frank ist leider ein Killer mit Gewissen, so fragt er auch bei einem Kunden nach, warum er dessen Frau töten soll. „Sie geht mir einfach auf die Nerven. Sie kocht wie eine Hexe.Sie singt unter der Dusche. Sie schaut diese Talkshows und ihr Gebiss klappert.“ So einen Auftrag lehnt Frank ab, doch Holger sieht damit Frank als nicht mehr tragbar und vertrauenswürdig. Das heißt, Frank muss weg. Zunächst bekommt er noch eine deftige Abreibung, die er aber überlebt um dann seine Tour de Force zu beginnen.

Tour de forceErwartet man hier einen Hochglanz-Thriller Marke Hollywood wird man enttäuscht. Im Rahmen des Bonusmaterials erfährt man von Sonderholm selbst, dass dies auch nicht seine Absicht war. Er wollte einen dunklen, düsteren und grobkörnigen Film drehen. Dazu kommt, dass es sich hier ganz klar um einen Low-Budget-Genrefilm handelt, der eher an die übliche TV-Serienkost erinnert. Diesen Eindruck verstärkt noch die deutsche Synchronisation, deren platter Billigtonfall der Atmosphäre einen herben Dämpfer versetzt.

Als es am Ende des Filmes zum Showdown kommt, sieht man sehr schlecht gemachte CGI-Effekte, so zum Beispiel als Frank ein Loch in die Tür schießt oder diverse Blutspritzer, denen man ihre Computerherkunft nur zu deutlich anmerkt.

Gibt es nun Gründe sich diesen Film trotzdem anzusehen? Ich finde ja, wenn man sich bewußt macht, dass es sich hier einfach um ein Low-Budget-Projekt handelt.TOUR DE FORCE erinnert mich an den dänischen Film PUSHER, der ebenfalls diesen dunklen und grobkörnig-rauen Underground-Look hat. Ziemlich oft hält die Kamera direkt auf Sonderholms/Franks Gesicht drauf, in dem man seine Leiden und Hoffnungslosigkeit ablesen kann. Frank ist eine Person auf dem schmalen Grat zwischen Gesetz und Verbrechen. Natürlich gibt es in dem Tour de forceFilm auch einige heftige Gewaltspitzen, doch kann man den Film eher als Charakterstudie über einen Mann, dem das Leben böse mitgespielt hat sehen. Sonderholm arbeitet auch geschickt mit den Farbtönen, dunkle Töne verbreiten die Ausweg- und Hoffnungslosigkeit. Im Gegensatz dazu helle und freundliche Außenaufnahmen, die Hoffnung symbolisieren. Kim Sonderholm macht sowohl hinter als auch vor der Kamera einen guten Job.

Die DVD: (Bestellen bei Amazon)
Das Bonusmaterial ist leider etwas dürftig ausgefallen und besteht vorwiegend aus einem etwa 10-minütigen Interview mit Sonderholm, das aber immerhin eine nette Anekdote enthält: Da bei Low Budget-Produktionen ja überall gespart wird, mussten auch die Requisiten Federn lassen. Eine Flasche, die Sonderholm über den Kopf gezogen wurde, war fester als geplant, so dass er wirklich für einige Zeit ausgeknockt war.



Hinterlasse eine Antwort

Autor:
Michael Raab



Neueste Kommentare:
"Heul doch. Und: Danke, ist ausgebessert...."
Bei: Noch eine Liste - die besten Filme 2013
""erste Mal in der Filmgeschichte, das ei..."
Bei: Noch eine Liste - die besten Filme 2013
"Der erste war definitiv der coolere… der..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser
"Dem kann ich nur eines hinzufügen: Das s..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser
"Der erste Teil war jetzt nich so der Ham..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser