best business loans SBA Loans Small Business Loans Short Term Loads Big Lines of Creditbusiness loans Long Term Loans Working Capital Equipment Financing Merchant Cash Advances

The Sweeney – Kinokritik

thesweeney5Regie: Nick Love
Darsteller: Ray Winstone, Ben Drew, Hayley Atwell
GB/2012; Start: 28.2.2013

Die „flying squad“ ist diejenige Abteilung der Londoner Polizei, die verdienten Banditen noch ordentlich aufs Maul geben darf. Angeführt von Ray Winstone und Ben Drew, ist die Truppe einer Bankräuber-Bande auf der Spur, die ebenfalls kaum Gefangene macht. Cops vs. Robbers in einer rechtsfreien Zerstörungsschneise – dummerweise begleitet von blassen „Internal Affairs“-Aufpassern.

Manchmal darf man sich schon fragen, was die Kritiker „vor einem“ für einen Film gesehen haben. THE SWEENEY, Nick Loves Reboot der Krimiserie DIE FÜCHSE, kommt nämlich maximal mittelmäßig weg und verendet anscheinend in einem altbackenen Mischmasch aus bekannten „cops vs. robbers“-Klischees, zu viel Gewalt und bulligem Herumgefluche. So ein bisschen wie HEAT ohne Grips; übersteuerte Arschloch-Randale zwischen DIRTY HARRY und reaktionären Alpha-Fantasien.

Was natürlich kompletter Bullshit ist. Oder, besser, was tatsächlich stimmt, aber dabei steil nach vorne losgeht. Als unglaublich kinetischer und druckvoller Polizeithriller. Der aus dem Stand die Hosen herunterlässt, mit einem chaotischen Lagerhallen-Kampf, und seinen Titel erst einblendet, nachdem Ray Winstone mit beiden Armen eine Holzplatte durchschlagen und einen Baddie Richtung Fußboden gewürgt hat.

thesweeney2THE SWEENEY ist der Gegenentwurf zur betulichen deutschen TATORT-Herrlichkeit. Viel Geballer, viel Blut, exzellent inszenierte Verfolgungsjagden und ein bulliger Hauptdarsteller, der die „harte Sau“-Schublade mit jeder Pore seines haarigen Bierbauchs lebt. Ray Winstone scheißt auf die Anzug-Chefs, gebärdet sich wie ein gesetzloser Cowboy und knallt die heißeste Braut seines Teams. Die seine ruppige Art total antörnend findet. Und ihren Ehemann (=Anzugträger & „Internal Affairs“-Honcho) am liebsten in die Langeweiler-Wüste schicken würde.

Noch mehr Prolo als hier geht eigentlich gar nicht. Wobei aber der riesige Vorteil von THE SWEENEY ist, dass der Film in sich absolut stimmt und seine Typen und Situationen mit großer Glaubwürdigkeit präsentiert. Hinter dem ständigen Gefluche steht hier nämlich ein cleverer Regisseur (und Drehbuchautor), der die Oberflächen-Randale mit guten Charakteren, einem ständig Gas gebenden Plot und erfreulich hemdsärmeliger Action-Attitüde verbindet. Nick Love inszeniert ohne zittrige Filter-Mätzchen und (fast) ohne CGI. Untermalt von wummernden Elektronik-Wällen (think Hans Zimmer auf gut) entfaltet sich eine rüde Gewalt-Aura, die spätestens bei dem zentralen Shootout nach einem Bankraub selbst HEAT deutlich hinter sich lässt.

thesweeneyRay-Winstone

THE SWEENEY ist knallhartes Genrekino von herausragender Qualität. Noch mehr hard boiled, noch tougher erscheint kaum möglich – wenngleich aber eben der Bodenkontakt gewahrt und die Agenda zu all dem Krawall erfrischend ehrlich, intelligent und kompromisslos bleibt. Applaus für Nick Love, der nach THE FIRM einen satten Schritt nach oben gemacht hat, und erneut Applaus für den kompletten Kinnhaken namens THE SWEENEY. Fuck Januar: Das ist schon jetzt einer meiner Lieblingsfilme 2013!

small_52

thesweeneyposter

2 Antworten zu “The Sweeney – Kinokritik”

  1. Martin Beck sagt:

    Der lief in England so la la.

    Noch ein Lacher zum deutschen Plakat: Bei uns heißt der Film THE CRIME. So wie in THE CAR. Oder THE MAN.

  2. Das klingt xmal positiver als alles, was ich hierzulande drüber gelesen hab. Ich glaub, in den UK ist der ganz gut gelaufen. Auf jeden Fall macht mir das Hoffnung, und ich schau ihn mir an.

Hinterlasse eine Antwort

Autor:
Martin Beck
Niemals krank, weint heimlich, schläft ruhig.



Neueste Kommentare:
"Heul doch. Und: Danke, ist ausgebessert...."
Bei: Noch eine Liste - die besten Filme 2013
""erste Mal in der Filmgeschichte, das ei..."
Bei: Noch eine Liste - die besten Filme 2013
"Der erste war definitiv der coolere… der..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser
"Dem kann ich nur eines hinzufügen: Das s..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser
"Der erste Teil war jetzt nich so der Ham..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser