best business loans SBA Loans Small Business Loans Short Term Loads Big Lines of Creditbusiness loans Long Term Loans Working Capital Equipment Financing Merchant Cash Advances

The Hole: BD-/DVD-Kritik

Regie: Joe Dante
Darsteller: Chris Massoglia, Haley Bennett, Nathan Gamble
USA/2009; Start: 1.2.2011 (GB)

Die Vorstadt: Hort von Dämomen – und hausen tun sie unter einer schwer verriegelten Tür im Keller eines Hauses, das unter anderem von zwei Kids bewohnt wird.

Die achtziger Jahre sind wieder in, was unter anderem zahlreiche Remakes und, in diesem Fall, die Rückkehr von Regie-As Joe Dante beweisen. Jener Herr hat speziell in den achtziger Jahren einige veritable Klassiker kreiert (GREMLINS, INNERSPACE, MEINE TEUFLISCHEN NACHBARN), doch seit spätestens 2003 und dem nur wenig erfolgreichen LOONEY TUNES: BACK IN ACTION war der ganz große Ofen weitgehend aus.

Auch THE HOLE wird an diesem kalten Ofen kaum etwas ändern, dafür wurde der Film schon viel zu lange hin- und hergeschoben, doch das soll niemanden daran hindern, hier wunderbar unterhalten zu werden. Joe Dante wärmt seine stärksten Themen (=eine einfache, packende Geschichte, die Konfrontation einer Familie mit fantastischen Elementen und knallige bis surreale Effekte) erneut auf und formt daraus eine düstere Coverversion von EXPLORERS.

Ebenfalls vintage Joe Dante sind die guten Kindercharaktere, die inklusive schicker Nachbarin (Hayley Bennett) den Nervpegel stets niedrig halten und sich glücklicherweise kaum „one liner“ an die neunmalklugen Köpfe donnern. Die Kids hier begeben sich einfach nur auf ein spannendes Abenteuer, das seine starke Prämisse effektiv ausmelkt und dabei sogar die Cleverness besitzt, den Inhalt des Lochs etwas neben die zu erwartende Spur zu setzen.

THE HOLE ist spannend, sehr gut inszeniert und einfach eine runde Sache – was heutzutage ja fast schon als „old school“ gelten darf, wenn gleich nebenan die Splatter-Trommeln zum nächsten SAW-Snack bitten. Dank der kindgerechten Aufbereitung der Geschichte geht es natürlich eher zahm zur Sache, und eine expressionistische Hommage an DAS KABINETT DES DR. CALIGARI hat man sich auch noch gegönnt. Mon Dieu, wie soll man denn DAS vermarkten? Da das Publikum von alleine anscheinend nicht auf den Trichter kommt, könnte man es ja mal mit positiven Kritiken probieren…

Die DVD & Blu-Ray:
Der ursprüngliche 3D Effekt von THE HOLE ist auf der britischen Disc nicht mehr zu sehen, was aber wegen der überschaubaren Effekte und der superben Bildqualität überhaupt nichts ausmacht. Die anwesenden Extras (=Making Ofs und Interviews) sind genauso brav wie sinnlos.




Hinterlasse eine Antwort

Autor:
Martin Beck
Good morning, my little chicks and cocks!



Neueste Kommentare:
"Heul doch. Und: Danke, ist ausgebessert...."
Bei: Noch eine Liste - die besten Filme 2013
""erste Mal in der Filmgeschichte, das ei..."
Bei: Noch eine Liste - die besten Filme 2013
"Der erste war definitiv der coolere… der..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser
"Dem kann ich nur eines hinzufügen: Das s..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser
"Der erste Teil war jetzt nich so der Ham..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser