best business loans SBA Loans Small Business Loans Short Term Loads Big Lines of Creditbusiness loans Long Term Loans Working Capital Equipment Financing Merchant Cash Advances

The Bloodfest Club: Hausmeister vs. Monster

The Bloodfest clubIst die Welt eigentlich gerecht? Amerikanische Teenager würden diese Frage wahrscheinlich verneinen. Als seien die angehenden Heranwachsenden nicht schon mit sich selbst ausreichend beschäftigt, kam irgendwann in den 70er Jahren der Trend auf, sie nicht nur zur Zielgruppe, sondern auch gleich zu den Hauptprotagonisten von allerlei Horrorfilmen zu ernennen. Seit diesem Moment war es mit der pubertären Ruhe vorbei, von nun an musste man sich gegen bleichgesichtige Maskenträger und jede Menge anderer Gestalten zur Wehr setzen, die einem nach dem noch jungen Leben trachteten.

THE BLOODFEST CLUB sieht deshalb nach einer ebenso erprobten, wie auch irgendwie langweiligen Grundkonstellation aus: Highschool, jugendliche Opfer, geheimnisvolles Monster aus einer anderen Welt. THE BREAKFAST CLUB halt, nur mit Blut. Doch wer hier das klassische Malen-nach-Zahlen-Prinzip des Slashers erwartet, der hat die Rechnung ohne den Hausmeister (!) gemacht.

Anders als in vergleichbaren Genrefilmen (beispielsweise dem inhaltlich auf den ersten Blick sehr ähnlichen THE FACULTY von Robert Rodriguez), geht es hier nämlich gar nicht vordergründig um die Kids selbst, sondern um ihren Retter: Namentlich den oben bereits erwähnten Hausmeister, der für „seine Schüler“ und für die Sauberkeit seines Schulgebäudes sogar bereit ist, sich zur eiskalten Kampfmaschine à la Chuck Norris ausbilden zu lassen.

Die Idee und das Script des Films stammen aus der Feder des bis dato unbekannten Gespanns Oscar Madrid und Jim Ousley, die hier einen Genrefilm von Fans für Fans an den Start bringen, vollgepackt mit kleinen und großen Verweisen auf die Teen-Grusler vergangener Tage. Potential hat diese Mischung aus KARATE KID, schiefen Perücken und Highschool-Horror allemal, so dass man eigentlich nur noch die Daumen drücken kann. THE BLOODFEST CLUB wird erst ein Kurzfilm, der dann die Basis für einen Langfilm bilden soll – welcher sich –O-Ton- „in the early stages of pre-production“ befindet.

Mit anderen Worten: Papa hat die Kreditkarten versteckt.

The bloodfest club

Die offizielle Webseite
Die offizielle Facebook-Seite

Hinterlasse eine Antwort

Autor:
Sebastian Büttner



Neueste Kommentare:
"Heul doch. Und: Danke, ist ausgebessert...."
Bei: Noch eine Liste - die besten Filme 2013
""erste Mal in der Filmgeschichte, das ei..."
Bei: Noch eine Liste - die besten Filme 2013
"Der erste war definitiv der coolere… der..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser
"Dem kann ich nur eines hinzufügen: Das s..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser
"Der erste Teil war jetzt nich so der Ham..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser