best business loans SBA Loans Small Business Loans Short Term Loads Big Lines of Creditbusiness loans Long Term Loans Working Capital Equipment Financing Merchant Cash Advances

Radio Free Albemuth: Philip K. Dick, aber so richtig!

Radio Free AlbemuthRegie: John Alan Simon
Darsteller: Jonathan Scarfe, Shea Whigham, Katheryn Winnick
USA/2010

Das Problem mit Filmen, die auf Worten von Philip K. Dick basieren, ist ja immer, dass das, was da auf der Leinwand erscheint, nicht mal ansatzweise so komplex ist wie das, was da in den Büchern steht. BLADE RUNNER, TOTAL RECALL und MINORITY REPORT streifen so ein bisschen an der Oberfläche und gehen dabei aber eigentlich richtig vor, indem sie zentrale Ideen übernehmen und den ganzen anderen Bohei einfach drangeben. Jenseits dieser definitiv starken Ideen ist Philip K. Dick nämlich ein eher sperriges Vergnügen, das eine Fülle von Gedanken verwebt und dabei nicht selten einen langen Atem erfordert, sofern man denn vollständig in die entworfenen Welten eintauchen möchte.

Was dabei herauskommt, wenn man Philip K. Dick tatsächlich mal beim Wort nimmt, zeigt A SCANNER DARKLY, der mittels Rotoscope von seinen endlosen Dialogen ablenken will, und nun auch RADIO FREE ALBEMUTH, eine werkgetreue Low Budget-Produktion, die vor allem deswegen so preisgünstig ausfallen muss, weil Philip K. Dick nur als Name, aber nicht als Inhalt zählt. Wer sich ernsthaft an die Aufgabe macht, die Worte des Mannes werkgetreu auf die Leinwand zu hieven, begibt sich automatisch in die Abteilung respektvoller Hochachtung, die aber kaum jemand unbedingt teilen möchte.

Die Handlung von RADIO FREE ALBEMUTH dreht sich –ganz grob- um den Inhaber eines Plattenladens, der nach einer nächtlichen Vision nach Los Angeles zieht und dort eine erfolgreiche Karriere im Musikgeschäft startet. Die weiterhin präsenten Visionen schreibt er einem außerirdischen Wesen namens Valis zu, das ihn auch darin bestärkt, seine faschistisch geprägte Umgebung mit einer großangelegten Verschwörung in Verbindung zu bringen.

Radio Free Albemuth

Man könnte aus RADIO FREE ALBEMUTH wahrscheinlich einen satten Actionfilm machen, indem man sich einfach auf den Paranoia-Aspekt konzentriert und ansonsten eine Horde Aliens in den Krieg gegen faschistische Machthaber ziehen lässt. Andererseits ist es aber natürlich auch möglich, sich tatsächlich auf die trippigen Visionen einzulassen und der Paranoia über sehr viele Dialoge einen beklemmenden Unterbau zu geben. Spätestens wenn Philip K. Dick selber auftaucht (also, äh, in Gestalt von Shea Wigham), dann weiß man, dass es Regisseur John Alan Simon wirklich ernst ist mit der Authentizität.

Radio Free Albemuth

RADIO FREE ALBEMUTH lief bereits letztes Jahr auf einem Science Fiction-Festival in London und wird dieses Jahr in Amerika erscheinen. Der frisch veröffentlichte Trailer verströmt bei eingeschfleischten Science Fiction-Fans wahrscheinlich große Freude, doch dem „Rest“ könnte er eher quer aufstoßen. Dieses New Age-ige Gelaber und der verflucht billige Look, der auch von einigen schicken Effekten nicht kaschiert werden kann, buchen zunächst mal einen Platz auf der „ich brauche mindestens drei Jubelkritiken, bis ich dem eine Chance gebe“-Wartebank. Philip K. Dick war wohl tatsächlich sowohl schwierig als auch genial, und dieser Film schafft es immerhin, dies nachdrücklich zu untermauern.



Die offizielle Webseite
Die offizielle Facebook-Seite
Philip K. Dick – die offizielle Webseite

Hinterlasse eine Antwort

Autor:
Martin Beck
Niemals krank, weint heimlich, schläft ruhig.



Neueste Kommentare:
"Heul doch. Und: Danke, ist ausgebessert...."
Bei: Noch eine Liste - die besten Filme 2013
""erste Mal in der Filmgeschichte, das ei..."
Bei: Noch eine Liste - die besten Filme 2013
"Der erste war definitiv der coolere… der..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser
"Dem kann ich nur eines hinzufügen: Das s..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser
"Der erste Teil war jetzt nich so der Ham..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser