best business loans SBA Loans Small Business Loans Short Term Loads Big Lines of Creditbusiness loans Long Term Loans Working Capital Equipment Financing Merchant Cash Advances

N’Guten aus der Videogruft: Jonny Madoc

Auf DVD und Blu-Ray gibt es vieles, aber längst noch nicht alles. Reihe Sieben wühlt gerne in staubigen Videokassetten-Stapeln und fördert dabei wilde, durchgeknallte & obskure Perlen zutage. Sie alle hätten wirklich mal eine silberne Scheibe verdient, doch liegen momentan noch begraben: in der Videogruft.

Jonny MadocRegie: Maurizio Lucidi
Darsteller: Robert Woods, Pier Paolo Capponi, Umberto Raho
I/1967

Joe Tyne und seine skrupellose Bande belagern und tyrannisieren das verschlafene Nest Houston. Sie suchen nach ihrem Geld aus einem Banküberfall, das einer der eigenen Männer entwendet und dort versteckt hat. Doch dann taucht ein Fremder auf und macht die Bande Stück für Stück einen Kopf kürzer.

Mühsam schleppt sich ein Mann mit seinem Sattel auf der Schulter durch den glühenden Sand der Wüste. Endlich an einem Haus angekommen, erwartet ihn schon ein finsterer Geselle, der ihm einen kalten Schluck Wasser anbietet. Der Galgenvogel verkauft dem Fremden einen entladenen Colt für 20 Dollar und möchte dessen Namen wissen. Doch der Fremde antwortet nicht, sondern zieht eine Patrone aus seiner Hutkrempe und legt den Finsterling kurzerhand um. „Du wolltest doch wissen, wie ich heiße. Jonny Madoc.“

So beginnt, untermalt mit dem eingängigen Soundtrack von Lallo Gori, die zweite Regiearbeit von Maurizio Lucidi. Die hier erzählte Rachegeschichte ist sicher nicht allzu originell, doch ansonsten macht JONNY MADOC viel Freude. Der Film ist straff und spannend inszeniert, und handwerklich auf hohem Niveau. Franco Villa, der Kameramann, setzt die Szenen hervorragend ins Bild, sekundenlang hält die Kamera in Großaufnahme auf die dreckigen Hackfressen der Galgenvögel. Schmierig und gemein grinsen die Banditen, während die hilflosen Bürger ängstlich und ohne jede Hoffnung dreinblicken. Italo-Furchen, so tief wie die Messer, die bald in ihren Rücken stecken werden.

Jonny Madoc

Dazu passend: die perfekte Besetzung, allen voran Robert Woods, der den mexikanischen Titelhelden gibt, kaltblütig und bedrohlich. Das Outfit passt, nur das Make-up, das ihn auf Mexikaner machen sollte, geriet wohl etwas daneben. Absolut auf Augenhöhe besetzt ist der Oberschurke Tyne, hervorragend gespielt von P.P. Capponi. Den unsympathischen und brutalen Anführer vermittelt er absolut glaubwürdig, genauso wie auch seine Bande, inklusive verlässlich hässlicher Typen wie Luigi Montefiore, Sal Borgese und Peter Martell.

Jonny MadocÜber allen jedoch stolziert Umberto Raho als verschlagener Totengräber Morton. Er verkauft seine schwarze Seele für alles und an jeden. „Man sagt mir nach, dass ich für Geld alles tue – auch mal etwas Gutes.“ Wenn er ein Geschäft wittert, ist er dreckig und gemein, aber wenn es ihm an den Kragen geht, winselt er wie ein Hund um Gnade. In einer Szene trifft er Jonny auf dem Friedhof: „Ich wollte dich nicht erschrecken, ich wollte dich umlegen.“ „Du bist keiner, der einen unbewaffneten Mann umlegt.“ „Du bist ja auch kein Mann, du bist ein Wurm.“

Mann, was wäre dieser Film eine schicke DVD wert. Die deutsche Synchro, besetzt unter anderem mit Jürgen Thormann und Arnold Marquis, ist sehr gut und der Film zeigt eine satte Härte – was auch zwei ganz schön derbe Folterszenen einschließt. Jonny Madoc: ein Fremder mit Namen, genauso ruchlos wie gerecht. Es ist nach wie vor sehr schön, dass es immer noch Entdeckungen im staubigen Genre des Italo-Western gibt.



Jonny Madoc

Hinterlasse eine Antwort

Autor:
Michael Raab



Neueste Kommentare:
"Heul doch. Und: Danke, ist ausgebessert...."
Bei: Noch eine Liste - die besten Filme 2013
""erste Mal in der Filmgeschichte, das ei..."
Bei: Noch eine Liste - die besten Filme 2013
"Der erste war definitiv der coolere… der..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser
"Dem kann ich nur eines hinzufügen: Das s..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser
"Der erste Teil war jetzt nich so der Ham..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser