best business loans SBA Loans Small Business Loans Short Term Loads Big Lines of Creditbusiness loans Long Term Loans Working Capital Equipment Financing Merchant Cash Advances

Mortal Kombat – Legacy: Premiere der neunteiligen Webserie

Mortal KombatMORTAL KOMBAT: noch so ein Reboot. Vor einiger Zeit geisterte ein Kurzfilm namens MORTAL KOMBAT – REBIRTH durchs Internet, der nun zu einer neunteiligen Webserie namens MORTAL KOMBAT – LEGACY ausgebaut wurde. Das Ziel dabei ist die generelle Wiederbelebung des MORTAL KOMBAT-Namens und auch konkrete Werbung für das demnächst erscheinende neue MORTAL KOMBAT Videogame.

Die erste Folge von MORTAL KOMBAT – LEGACY ist nun online und bietet genau das, was man erwartet: Eindimensionale Charaktere, die eindimensionale Sätze sagen und sich ansonsten mit Fäusten und Waffen mitteilen. Die Action spielt in einer dunklen Lagerhalle, die Baddies tragen dunkle Sonnenbrillen und Michael J. White, anwesend als Jax, sagt „fuck protocol, I’ll go myself.“ Die Episoden sollen einzelne Charaktere und ihre Motivation für den titelgebenden Wettkampf näher vorstellen. Das sind keine seelenlosen Kämpfer mit komischen Gimmicks, sondern richtige Menschen.

Dazu passend taucht dann in der ersten Episode Kano auf, der vorzugsweise markige Sprüche absondert und ansonsten eine Metallplatte mit rotem Laser trägt. Seine Charakterisierung ist mit diesen Attributen wohl abgeschlossen, denn ein Großteil der Laufzeit belegen ziemlich gut inszenierte Actionszenen, die alle Grummler Lügen strafen, die das Internet immer noch als mediale Resterampe abkanzeln. In MORTAL KOMBAT – LEGACY steckt richtig Geld, wenngleich die inhaltliche Seite tatsächlich kaum mehr als tapsiges Malen mit Fingerfarben ist. Bei MORTAL KOMBAT geht es einzig ums Kämpfen. Ist es da denn überhaupt von Interesse, welche Motivation dabei im Spiel sind?

Mortal KombatNeben Michael Jai White spielen noch Jeri Ryan und Tahmoh Penikett. Regisseur Kevin Tancharoen war zuvor für das FAME-Remake zuständig und kennt sich demzufolge bestens mit wild durch die Gegend fuhrwerkenden Plastikcharakteren aus. Die „Drehbücher“ stammen von Tancharoen, Aaron Helbing und Todd Helbing. Pro Woche ist eine Episode geplant, wobei aber wohl keine durchgehende Geschichte erzählt wird, sondern eben nacheinander die einzelnen Kämpfer ins Scheinwerferlicht vorrücken.

Nun denn: „Round One! Fight!”

Neulich bei Reihe Sieben:
MORTAL KOMBAT: Snuff-Tapes mit den Videospielhelden der ersten Stunde

Hinterlasse eine Antwort

Autor:
Martin Beck
Niemals krank, weint heimlich, schläft ruhig.



Neueste Kommentare:
"Heul doch. Und: Danke, ist ausgebessert...."
Bei: Noch eine Liste - die besten Filme 2013
""erste Mal in der Filmgeschichte, das ei..."
Bei: Noch eine Liste - die besten Filme 2013
"Der erste war definitiv der coolere… der..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser
"Dem kann ich nur eines hinzufügen: Das s..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser
"Der erste Teil war jetzt nich so der Ham..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser