best business loans SBA Loans Small Business Loans Short Term Loads Big Lines of Creditbusiness loans Long Term Loans Working Capital Equipment Financing Merchant Cash Advances

Leben & Tod einer Pornobande: DVD-/BD-Kritik

Leben und Tod einer PornobandeRegie: Mladen Djordjevic
Darsteller: Mihajlo Jovanovic, Ana Jovanovic, Predrag Damnjanovic
SRB/2009; Start: 1.7.2011 (DVD & BD)

Serbien kurz nach dem Sturz von Milosevic. Ein hoffnungsfroher Jungregisseur möchte nicht länger holprige Pornos drehen und zieht deswegen mit einer bunten Schar skurriler Außenseiter über trostlose Dörfer. Ihr Live-Porno-Cabaret sorgt für einigen Aufruhr und letztendlich ein unmoralisches Angebot: die lukrative Produktion von Snuff-Filmen.

Zuerst A SERBIAN FILM und jetzt LEBEN & TOD EINER PORNOBANDE: Serbien scheint eine Brutstätte wilder, radikaler Filme zu sein, die im Umfeld eines desolaten Landes wütenden Aufruhr anzetteln. Splatter, Tiersnuff, Sodomie, Hardcore-Sex, Mord, Herumgekotze, kaputte Gestalten mit gelben Zähnen und Leichen in pinken Plastiksäcken. Nirgendwo sonst auf der Welt dürfte es Leute geben, die sich freiwillig vor der Kamera abschlachten lassen.

Serbien ist ein hässliches, dreckiges Land, das geprägt ist von Verfall und Armut. Nach dem Sturz von Milosevic entstand hier eine Art gesetzfreier Raum, der bärtige Dorfbewohner zu Vergewaltigungen ermutigt und Polizeibeamte als zynische Schweine darstellt. Die Pornobande setzt sich lieber den abgründigen Tücken des Landlebens aus als wieder nach Belgrad zurückzukehren. Dem grauen Dreck der Umgebung zum Trotz wirkt ihr bunt bemalter Bus wie ein fröhlicher Regenbogen.

Leben & Tod einer Pornobande

Der wohlgemerkt besetzt ist mit einer gescheiterten Theaterschauspielerin, einem Transvestiten, zwei Junkies, einem HIV-positiven Schwulenpärchen und noch weiteren schrägen Vögeln. LEBEN & TOD EINER PORNOBANDE kennt keine „einfachen“ Bilder, sondern untergräbt mit dumpfer Discomusik, wackeliger Dekoration und wild sprießenden Achselhaaren. Der Film ist eine Mockumentary und präsentiert deswegen seine Extreme mit einer nüchternen Handkamera, die jede Chance auf abmilderndes Comicflair unmöglich macht.

Leben & Tod einer Pornobande

In gewisser Weise wird hier Harmony Korine weitergedacht, bzw. GUMMO mit satter Exploitation gekreuzt. Das Fußballspiel mit einem frisch abgeschlagenen Kopf z.B. ist eigentlich Troma pur, doch hier läuft es als wackeliger Snuff-Beitrag, dessen enigmatischer Produzent an einen durchschnittlichen Rentner erinnert. LEBEN & TOD EINER PORNOBANDE ist ein ausgewaschenes Panoptikum greller Abscheulichkeiten, die aber im Kontext Serbien so weit auf dem Boden bleiben, dass selbst das Nuckeln an einem Pferdepenis irgendwie keinen Paukenschlag verursacht.

Leben & Tod einer Pornobande

Ein Film zwischen Kopfschütteln und Begeisterung, hingeschludertem Low Budget-Gerumpel und subversiv-provokanter Gesellschaftskritik. Wer hier schlichte Exzesse vermutet, wird vermutlich die bewusst unspektuläre Inszenierung derselbigen bejammern, und wer seinen schwarzen Rollkragenpulli mal wieder mit etwas inhaltlich motiviertem Sperma bekleckern möchte, könnte an den durchaus saftigen Tabubrüchen scheitern. LEBEN & TOD EINER PORNOBANDE ist Roadmovie, Komödie, Porno, Splatterfilm, Aussenseiterdrama und letztendlich zwischen allen Stühlen. Zieht einfach eine Karte, längst nicht alle sind mit Kotze verkrustet!

Die DVD & Blu-Ray: (Bestellen bei Amazon)
Die deutsche Veröffentlichung von Bildstörung ist tatsächlich ungeschnitten, was als kleine Sensation durchgeht, und kommt lediglich mit O-Ton und deutschen Untertiteln aus. Das Bild ist erwartungsgemäß eher bescheiden, doch der Ton klingt dafür angenehm satt. Richtig spannend wird es bei den Extras, die einen Audiokommentar, ein Making Of, Interviews, deleted scenes, zwei Dokus und ein dickes Booklet umfassen. Egal was man vom Film hält: eine super Präsentation!



Die offizielle Webseite

2 Antworten zu “Leben & Tod einer Pornobande: DVD-/BD-Kritik”

  1. Martin Beck sagt:

    Amen, Bruder, Amen – auch wenn die Pornobande ganz sicher nicht annähernd die Wellen schlagen wird wie A SERBIAN FILM.

  2. Bartel sagt:

    Habe von der Pornobande erstmals vor circa einem Jahr in der Splatting Image gelesen und bin ihm seitdem hinterhergejagt! Angeblich war die Intention von Dumpfbacke Spasojević und seinem
    pädoprolligen SERBIAN FILM ja, dem von staatlicher Zensur kastrierten Kunst-und Kulturbetrieb seines Landes einen Spiegel vorzuhalten…nebenbei politisierte er sein Machwerk wo es nur ging, um seine im Grunde simpel-banale Provokation auch für die Jäger der verlorenen Metaebene interessant zu machen…
    Dabei kam nicht mehr herum als hohles Gerede und ganz, ganz viel nervendes Forums-Tam-Tam…
    Kollege Djordjevic hingegen hat zwar einen ähnlich bescheuerten Nachnamen dafür aber die bessere Subversive in sein fieses Filmchen gepackt. Die „Helden“ seiner Geschichte sind nichts anderes als die schmutzigen, hässlichen und gemeinen „outcasts“ der serbischen Kulturszene…wenn die Kreativität nicht mehr staatlich förderbar ist muss das perverse Tagewerk des Künstlers eben wieder ganz „D.I.Y.“-like als Snuff-Performance zelebriert werden…! Letztendlich bietet die PORNOBANDE die weitaus interessanteren (weil eben auch brisanteren) Gesprächs-und Denkanstösse. Hoffen wir das die wunderbaren Jungs& Mädels der Bildstörungs-bande mit einem weiteren genialen Release einenTeil zur serbischen Vergangenheitsbewältigung beitragen und das dadurch der „andere“ serbische Arschlochfilm ins verdiente Vergessen gerät!

Hinterlasse eine Antwort

Autor:
Martin Beck
Niemals krank, weint heimlich, schläft ruhig.



Neueste Kommentare:
"Heul doch. Und: Danke, ist ausgebessert...."
Bei: Noch eine Liste - die besten Filme 2013
""erste Mal in der Filmgeschichte, das ei..."
Bei: Noch eine Liste - die besten Filme 2013
"Der erste war definitiv der coolere… der..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser
"Dem kann ich nur eines hinzufügen: Das s..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser
"Der erste Teil war jetzt nich so der Ham..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser