best business loans SBA Loans Small Business Loans Short Term Loads Big Lines of Creditbusiness loans Long Term Loans Working Capital Equipment Financing Merchant Cash Advances

Jodorowsky’s Dune: eine “was wäre wenn”-Doku

Jodorowsky's DuneWenn ein großartiger Filmemacher wie Alejandro Jodorowsky einen großartigen Science Fiction-Roman wie DUNE angeht, darf einiges erwartet werden. Und wenn dann jener großartige Filmemacher das Projekt wieder abblasen muss, fragt man sich zumindest, was genau die Gründe für das Scheitern waren.

Jodorowsky und DUNE – eine schier legendäre Geschichte, die vor allem deswegen so spannend ist, weil man dabei wunderbare „was wäre wenn“-Szenarien erspinnen kann. Der Plan war anscheinend, die Geschichte weitgehend umzuschreiben und nur die äußersten Eckpunkte zu erhalten. In Anbetracht des David Lynch Films dürfte das eine weise Entscheidung gewesen sein.

Bei Jodorowsky wäre der Herrscher der Galaxis ein Irrer mit Roboter-Doppelgänger gewesen, der auf einem goldenen Planeten lebt. H.R. Giger war als Monstermacher engagiert, Dan O’Bannon für das Drehbuch und Moebius für das Produktionsdesign. Ach, man kommt aus dem Sabbern eigentlich gar nicht mehr raus. Schon LOST IN LA MANCHA, die Terry Gilliam Doku, war Folter und auch hier muss man der Gerinnung eines potentiellen Meisterwerks zusehen.

JODOROWSKY’S DUNE ist eine Coproduktion zwischen Snowfort Pictures, Camera One und Koch Media. Regisseur Frank Pavich hat bereits fleissig in Europa gedreht (unter anderem mit Alejandro Jodorowsky, H.R. Giger, Dan Foss und Michel Seydoux) und wird im Sommer noch in Amerika weitermachen. Die Fertigstellung ist für den Spätherbst geplant.

Mit den Worten Jodorowskys: „Failure simply makes you change your way. And I hope, in this picture, the audience will be able to see what I did. It’s an incredible world.“

Der neue Promo-Trailer:


Und noch ein Ausschnitt aus der Doku LA CONSTELLATION JODOROWSKY, bei dem es ebenfalls um DUNE geht:

Neulich bei Reihe Sieben:
El Topo & Holy Mountain: Details der US-Blu-Rays
Santa Sangre: BD-Kritik

With a big thanks to twitch

4 Antworten zu “Jodorowsky’s Dune: eine “was wäre wenn”-Doku”

  1. Bartel sagt:

    Mich persönlich macht es schon glücklich Jodorowsky einfach nur beim Reden zuzuhören. Da drifte ich alsbald in eine Art meditative Zwischenwelt ab in der alles „irgendwie Sinn macht“…A good night kiss from fando & lis…

  2. Sylvio sagt:

    Bei dem ganzen Bonuskram zu ALIEN wurde darüber schon / auch eine Menge geredet. Wenn man sich Lynchs Endprodukt anschaut, hätte Jodos Version / Vision einfach nur besser werden können. Den Film hätte ich mir sehr gern angeschaut. In der Tat, sehr gern …

  3. Bartel sagt:

    Ahhh, wie ich sehe sind auch Sie, in eigener Sache, im viralen Marketing tätig Herr Sacchi…

  4. Julio Sacchi sagt:

    Die Story dahinter kann man sich ja auch in der supertollen Doku MOEBIUS REDUX ansehen.

Hinterlasse eine Antwort

Autor:
Martin Beck
Niemals krank, weint heimlich, schläft ruhig.



Neueste Kommentare:
"Heul doch. Und: Danke, ist ausgebessert...."
Bei: Noch eine Liste - die besten Filme 2013
""erste Mal in der Filmgeschichte, das ei..."
Bei: Noch eine Liste - die besten Filme 2013
"Der erste war definitiv der coolere… der..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser
"Dem kann ich nur eines hinzufügen: Das s..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser
"Der erste Teil war jetzt nich so der Ham..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser