best business loans SBA Loans Small Business Loans Short Term Loads Big Lines of Creditbusiness loans Long Term Loans Working Capital Equipment Financing Merchant Cash Advances

Henry & Julie: DVD-Kritik

Regie: Malcolm Venville
Darsteller: Keanu Reeves, Vera Farmiga, James Caan
USA 2010; Start: 03.11.2011 (DVD)

Der langweilige Henry kommt unschuldig ins Gefängnis, weil er eine Bank ausgeraubt haben soll. Als er entlassen wird, hat seine Frau schon einen Neuen und ein Baby ist im Anmarsch. Also fasst er den Plan, die Bank von damals diesmal wirklich auszurauben. Dafür benötigt er die Hilfe seines Ex-Zellenkollegens Max und der rabiaten Schauspielerin Julie.

HENRY & JULIE beginnt ziemlich langweilig mit einem apathischen Henry (Keanu Reeves – MATRIX, CONSTANTINE, SPEED), der wenig spricht und völlig uninteressant ist. Noch dazu lässt Keanu Reeves’ immer gleicher Gesichtsausdruck ahnen, dass der Film eine Qual wird. Doch nach und nach sickert der lautlose zynische Humor des Film durch: Henrys Abgestumpftheit gegenüber seinem Job, seiner Frau, gegenüber dem Leben allgemein. Als er unschuldig ins Gefängnis muss, sagt er – nichts. Im Gefängnis dann der erste Lichtblick; der Häftling Max (James Caan – DER PATE, MISERY) bringt ihn auf den richtigen Weg: „Das eigentliche Verbrechen ist, seinen Traum nicht zu verfolgen.“ – „Ich glaube, ich hatte nie einen Traum.“

Doch dann kommt ihm eine Idee, als er draußen ist: „Die Bank ist dein Traum!?“ – „Die Bank, die ich nicht ausgeraubt habe.“ Wenn er schon für einen Banküberfall gesessen hat, dann kann er ihn ja auch wirklich begangen haben. Und er schmiedet einen Plan, den schon Hunderte fiktive Kriminelle vor ihm gehabt haben (ich erinnere mich z. B. an „Die drei ??? und der verlorene Schatz“): vom Nebengebäude aus einen unterirdischen Tunnel in die Bank zu graben. Das Nebengebäude ist in diesem Falle ein Theater, in dem Julie (Vera Farmiga – UP IN THE AIR, THE DEPARTED) ein Tschechow-Stück probt. Und mit Julie erhält der Film richtigen Drive. Die Schauspielerin ist das Gegenteil von Henry: Laut, aggressiv, aufbrausend, direkt. Ihr ungestümes „WAS?“ hallt den kompletten Film über in den Ohren der Zuschauer.

Da der Film wie in einem Kammerstück nicht mit vielen unterschiedlichen Kulissen aufwartet, liegt der Fokus auf den Figuren, die alle einen loriotartigen Spleen inne haben. Die Story ist nicht neu, also verleihen die Charaktere ihr den nötigen Humor und die Selbstironie, die sie braucht. Henry z. B. soll in dem Stück mitwirken, damit von seiner Garderobe aus heimlich gegraben werden kann – wie er so auf der Bühne steht und seine Schauspiel“künste“ zeigt, ist einfach herrlich, denn Reeves/Henry kann natürlich mit nichts Großartigem aufwarten.

HENRY & JULIE sind das ungleichste Paar, das man sich vorstellen kann. Sie vereint vielleicht nur ihre Verrücktheit. Und eben diese Verrücktheit machen den Film zu einem sehenswerten Highlight, mit klugen Lachern und abstrusem Humor.

Die DVD/Blu-Ray: (bei Amazon bestellen)
Die DVD enthält leider keine Extras außer dem deutschen und englischen Trailer und Hinweise auf andere DVDs.





Hinterlasse eine Antwort

Autor:
Filiz Schulz



Neueste Kommentare:
"Heul doch. Und: Danke, ist ausgebessert...."
Bei: Noch eine Liste - die besten Filme 2013
""erste Mal in der Filmgeschichte, das ei..."
Bei: Noch eine Liste - die besten Filme 2013
"Der erste war definitiv der coolere… der..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser
"Dem kann ich nur eines hinzufügen: Das s..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser
"Der erste Teil war jetzt nich so der Ham..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser