best business loans SBA Loans Small Business Loans Short Term Loads Big Lines of Creditbusiness loans Long Term Loans Working Capital Equipment Financing Merchant Cash Advances

Gods Behaving Badly: Göttliche Langeweile mit Christopher Walken?

Es ist das übliche Spiel: Die griechischen Götter langweilen sich und versuchen sich ein wenig auf der Erde zu amüsieren. Warum also nicht ein paar Menschen ob ihres Charakters auf die Probe stellen?

Wem dieses Szenario aus so wunderbaren Klassikern wie JASON UND DIE ARGONAUTEN oder auch KAMPF DER TITANEN bekannt vorkommt, der liegt so falsch nicht, denn GODS BEHAVING BADLY ist da nicht anders. Nur orientieren sich Josh Goldfaden und Marc Turtletaub (unter anderem LITTLE MISS SUNSHINE), die Marie Phillips‘ Buchvorlage auf die Leinwand bringen, auch – beinahe tatsächlich – an dieser und setzen die göttliche Bande um Zeus, gespielt von Christopher Walken, im New York dieser Tage in Szene.

Von der Unsterblichkeit angeödet haben sich Zeus (Walken), Aphrodite (Sharon Stone), Eros (Gideon Glick), Hades (John Turturro) und Co. im Big Apple alltägliche Jobs gesucht und leben in einer so ganz und gar nicht nach Olymp aussehenden Bruchbude, um sich die Zeit zu vertreiben, als ihnen das junge Paar Kate (Alicia Silverstone) und Neil (Ebon Moss-Bachrach) begegnet. Was als Test der sterblichen Beziehung beginnt entwickelt sich durch die Launen der Götter jedoch zu einem Spiel, bei dem es um mehr geht als um das Glück der beiden.

Phillips‘ Erfolgsroman, der 2008 erschien und vor allem in Großbritannien gefeiert wurde, wird aller Voraussicht nach mit dem größten 90er-Jahre-Stars-Cast umgesetzt, den man sich hätte vorstellen können. Ob die Adaption des Stoffes aus dem London der Gegenwart in das heutige New York so reibungslos funktioniert wird sich noch zeigen müssen. Ebenso bleibt die Frage, ob man bei diesem Cast die gestellten Erwartungen (nach oben wie auch unten) überhaupt erfüllen kann. Aber allein der Gedanke Walken in diesem als „Dramedy“ (Drama trifft Comedy) angekündigten Werk als verrückt-manischen und launischen Zeus zu sehen, ist es wert abzuwarten, was GODS BEHAVING BADLY am Ende wirklich zu bieten haben wird.

3 Antworten zu “Gods Behaving Badly: Göttliche Langeweile mit Christopher Walken?”

  1. Daniel Rehn sagt:

    Aber aber … Sein Auftritt in „Weapon of Choice“ von Fatboy Slim ist doch nach wie vor zum Niederknien – aber okay, ist kein Film. In „Catch me if you can“ hat er mir trotz der wenigen Szenen noch ganz gut gefallen … aber danach … ach, verdammt. Okay, da kam nicht mehr viel. Aber hey, Walken als Zeus. Was kann da (für ihn) in so einer Rolle schon schiefgehen? ;)

  2. Bartel sagt:

    Ich glaube ich werde schleunigst wegwalken denn auf den Christopher ist doch seit God´s Army längst kein Verlass mehr. Irgendwann ist der doch wie viele seiner Zunft (remember Tom Sizemore) in seltsame B-Movie Gefilde und Straight to Video Veröffentlichungen abgeschlittert.
    Walk if you still can!

  3. Sylvio sagt:

    Das Ding hört sich nach ’ner spannenden Angelegenheit an. Zudem bin ich ein großer Walken-Fan. So denne, richtet an!

Hinterlasse eine Antwort

Autor:
Daniel Rehn
Popcorn. Gezuckert. Nicht gerührt.



Neueste Kommentare:
"Heul doch. Und: Danke, ist ausgebessert...."
Bei: Noch eine Liste - die besten Filme 2013
""erste Mal in der Filmgeschichte, das ei..."
Bei: Noch eine Liste - die besten Filme 2013
"Der erste war definitiv der coolere… der..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser
"Dem kann ich nur eines hinzufügen: Das s..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser
"Der erste Teil war jetzt nich so der Ham..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser