best business loans SBA Loans Small Business Loans Short Term Loads Big Lines of Creditbusiness loans Long Term Loans Working Capital Equipment Financing Merchant Cash Advances

Deutscher Videomarkt 2010: starker Aufwärtstrend

Downloads? Raubkopien? Filmmüdigkeit? Ja, schon, aber trotzdem hat der deutsche Videomarkt im letzten Jahr ein sattes Plus hingelegt, das vor allem der Blu-Ray Disc zuzuschreiben ist. Zusammen mit dem „video on demand“ Bereich konnten die weiterhin rückläufigen Zahlen der DVD vollständig kompensiert werden.

2010 wurden in Deutschland 118,4 Millionen filmische Inhalte verkauft, was einer Steigerung um 4% gegenüber 2009 entspricht. Ebenso konnte auch der Gesamtumsatz zulegen, der von 1,385 Milliarden Euro auf 1,406 Milliarden Euro anstieg. Die größte Erfolgsgeschichte dabei hört auf den Namen Blu-Ray und konnte ihren Absatz von 6,2 Millionen Scheiben im Jahr 2009 auf 12,0 Millionen beinahe verdoppeln. Des weiteren stieg auch der Blu-Ray-Umsatz um 62% auf 193 Millionen Euro an. Das entspricht rund 13,7% des Gesamtmarktes.

Gegenläufig zur Steigerung von Umsatz und Absatz fiel der Durchschnittspreis der Blu-Ray um 16%. 2010 lag der Durchschnittspreis bei 16,03 Euro, wohingegen 2009 noch 19,14 Euro aufgerufen wurden.

Alles super also? Nein, eigentlich nicht, zumindest wenn man nicht nur den Dumpingpreisen für längst abgenudelte Hollywood-Blockbuster hinterherhechelt. Der Preisdruck nach unten wird vor allem von den Majors ausgeübt, die so mal wieder die Indies ins Schwitzen bringen wollen. Das Ziel am Horizont ist dabei tatsächlich die völlige Kontrolle des Marktes, was zumindest bei schlechter sortierten Elektromärkten bereits ziemlich gut funktioniert.

Das wirklich „Schlimme“ (zumindest durch die Brille eines gesunden, vielfältigen Marktes) ist hier definitiv die Verschiebung der preislichen Einschätzung der Konsumenten. Analog zu der Entwicklung im DVD-Bereich ist der heute noch „akzeptable“ Preis morgen schon viel zu hoch, was letztendlich nichts anderes heißt, dass diese „ich bin doch nicht blöd“-Angebote sich überdurchschnittlich stark im Hinterkopf einbrennen und darüber die lieben Majors fleißig daran werkeln, den Markt kaputt zu machen – bis dann in ein paar Jahren das nächste superduperalleswirdbesser-Format den Kreislauf von Neuem starten lässt.

Noch mehr Zahlen gefällig? Dann ab zur Pressemitteilung des Bundesverbandes Audiovisuelle Medien!

Hinterlasse eine Antwort

Autor:
Martin Beck
Niemals krank, weint heimlich, schläft ruhig.



Neueste Kommentare:
"Heul doch. Und: Danke, ist ausgebessert...."
Bei: Noch eine Liste - die besten Filme 2013
""erste Mal in der Filmgeschichte, das ei..."
Bei: Noch eine Liste - die besten Filme 2013
"Der erste war definitiv der coolere… der..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser
"Dem kann ich nur eines hinzufügen: Das s..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser
"Der erste Teil war jetzt nich so der Ham..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser