best business loans SBA Loans Small Business Loans Short Term Loads Big Lines of Creditbusiness loans Long Term Loans Working Capital Equipment Financing Merchant Cash Advances

Großer Relaunch der ARD-Mediathek

… so prangt es heute auf zahlreichen Startseiten der einschlägigen Newsportale im Internet.
Reformen, die etwas Positives in Aussicht stellen, lassen sich immer publikumswirksam kommunizieren, und so erscheint es nicht verwunderlich, dass die ARD mächtig stolz auf ihre Mediathek im neuen Gewand ist, denn sie – so gewinnt man zumindest den Eindruck – wird von Seiten der Macher wohl tatsächlich für so etwas wie eine kleine Revolution in der digitalen Fernsehlandschaft gehalten.

Ob man obige Neuigkeiten nun als wirklich erwähnenswert erachtet, oder doch eher als Symptom Öffentlich-Rechtlicher Arroganz und Ignoranz versteht, wird weitaus weniger von den Neuerungen als solches abhängen: Die aufgemöbelte Mediathek sieht nun offensichtlich etwas ästhetischer und strukturierter aus, und scheint es Dank neuer Such- und Anordnungsoptionen tatsächlich auch unter der Oberfläche zu sein. Kurzum: Spektakulär unspektakulär, daran ändert auch der Livestream, der nun zu manchen Sendungen angeboten wird, nichts.

ARD-Mediathek

Neben der Frage, ob Rahmenfunktionen a la Suchleiste und funktionierender RSS-Feed anno 2011 wirklich Anlass für Stolz sein sollten, oder nicht vielmehr eine Selbstverständlichkeit, bleiben aber vor allem die alten Bedenken gegen die Institution „Mediathek“ in ihrer jetzigen Ausprägung bestehen. Hierzulande scheinen sich die digitalen Sammelbecken der Fernsehanstalten gleich welcher Couleur nie wirklich aus dem Schatten der privatwirtschaftlichen Video-On-Demand-Dienste gelöst zu haben, senderübergreifend wirken die Mediatheken wie Dienst nach Vorschrift, den man weder besonders durchdacht hat, noch ihm die nötige Aufmerksamkeit widmet.

Sowohl die Relaunch-Bemühungen der ARD, als auch die für März angekündigte Mediatheken-App des ZDF bleiben anbiedernde Lippenbekenntnisse, wenn nur die Verteilerorgane modernisiert werden, nicht aber die eigentlichen Inhalte. Gerade der Vergleich mit amerikanischen Sender-Präsenzen im Internet führt einem das Dilemma der deutschen TV-Landschaft nachhaltig vor Augen: Während FOX Terabytes an prämierten Serien unterschiedlichster Art produziert und publiziert, finden sich in den hiesigen Online-Auftritten hauptsächlich Nachrichtenformate und (Polit-)Talkshows, deren alleinige Aktualität eine Archiv-Funktion unnötig erscheinen lässt, sowie eine Handvoll qualitativ fragwürdiger Telenovelas und Serienkitsch.

ARD-Mediathek

Die wenigen Trümpfe, die die Öffentlich-Rechtlichen wirklich für eine Katalogisierung und wünschenswerte Dauerverfügbarkeit zu haben scheinen, seien es nun selbst produzierte Dokumentationen oder Alleinstellungsmerkmale im Stile eines Harald Schmidt, verlieren bei genauerem Hinsehen viel von ihrer Stichkraft: Innerhalb der ersten Tage nach Ausstrahlung dürfte man spätestens in Zeiten von Digitalfernsehen mit hunderten von Kanälen jederzeit eine entsprechende Wiederholung auf einem der zahlreichen dritten Programme finden; für „die Zeit danach“ bietet auch die Mediathek keine wirkliche Aushilfe: Durch den schwer zu durchschauenden Rundfunkvertrag sind die Öffentlich-Rechtlichen gezwungen, Sendungen nach Ablauf einer 7-Tage-Frist zwecks Chancengleichheit der Privaten wieder von ihrer Online-Plattform zu verbannen. Angesichts des Organisationsaufwands, der mit den Massen an Material, die mit einem durchgehenden Senden zwangsläufig einher gehen, mag dies vielleicht sogar im Interesse aller Verantwortlichen sein. Einzig: Archiv funktioniert anders.

Das alles sagt nun letztlich weniger über den globalen Sinn oder Unsinn von Mediatheken aus, wohl aber einiges über die aktuelle Programmsituation im deutschen Fernsehen. Ich finde die neue ARD-Mediathek hübsch, ich kann mich mit der Rund-um-die-Uhr-Programmwahl-Möglichkeit anfreunden – wahrhaft begeistert wäre ich, wenn mir die gestreamten Programminhalte nun auch noch das Gefühl vermitteln würden, ich müsste sie wirklich sehen. Aber darauf muss man wohl bis zum nächsten Relaunch warten. Mindestens.

Zur neuen ARD-Mediathek

Hinterlasse eine Antwort

Autor:
Sebastian Büttner


Neueste Kommentare:
"Heul doch. Und: Danke, ist ausgebessert...."
Bei: Noch eine Liste - die besten Filme 2013
""erste Mal in der Filmgeschichte, das ei..."
Bei: Noch eine Liste - die besten Filme 2013
"Der erste war definitiv der coolere… der..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser
"Dem kann ich nur eines hinzufügen: Das s..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser
"Der erste Teil war jetzt nich so der Ham..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser