best business loans SBA Loans Small Business Loans Short Term Loads Big Lines of Creditbusiness loans Long Term Loans Working Capital Equipment Financing Merchant Cash Advances

A woman, a gun and a noodleshop: DVD-/BD-Kritik

A woman a gun and a noodleshopRegie: Zhang Yimou
Darsteller: Dahong Ni, Ni Yan, Xiao Shen-Yang
C/2009; Start: 7.7.2011 (DVD & BD)

BLOOD SIMPLE, verlegt in chinesische Ödnis: Die fremdgehende Frau eines Restaurantbesitzers kauft sich eine Waffe, was ihren Ehemann Mordpläne schmieden lässt.

Man kommt nicht umhin, dem internationalen Trailer von A WOMAN, A GUN AND A NOODLESHOP ein breites Grinsen zu schenken. Hier wird nichts anderes versucht, als einen völlig anderen Film zu verkaufen, der ganz in der Tradition großer Zhang Yimou-Klassiker wie HERO oder HOUSE OF FLYING DAGGERS steht. Und eben keine klamaukige Slapstickkomödie fürs breite chinesische Fußvolk ist.

Ein Film wie A WOMAN, A GUN AND A NOODLESHOP ist der Alptraum jedes Marketing-Profis, zumindest außer-
halb von China. Da wackeln tölpelige Menschen mit schiefen Grimassen durchs farbenfrohe Bild und beneh-
men sich so, als würden sie gerade im Ohnsorg-Theater mit den Türen knallen. Alles ist überhöht, überdreht und wechselt dann auch noch unvermittelt die Tonlage. Richtung düsterer Dramatik, was sowas von überhaupt nicht angekündigt wird und ganz am Ende schließlich in einen bunten Massentanz mündet.

A woman a gun and a noodleshop

Tja, blöd gelaufen. Aber nur bedingt für ein aufgeschlossenes Publikum, das im besten Fall auch noch Namen wie Stephen Chow oder Ng Man Tat richtig einsortieren kann und somit alle Lauscher auf knallbunte Unterhaltung stellt. Die –wie bei Zhang Yimou üblich- großartige Bilder bietet und ansonsten halt die BLOOD SIMPLE Geschichte nochmal erzählt, inklusive einem anderen, deutlich schwächeren Ende.

A WOMAN, A GUN AND A NOODLESHOP steht vor allem für das neue Selbstbewusstsein Chinas, sich einen hermetischen Blockbuster zu gönnen, der einen der international bekanntesten Regisseure des Landes im hemmungslosen Kommerzmodus zeigt. Der Film braucht kein Ausland für seinen Erfolg und wenn es außerhalb Chinas denn unbedingt zu einer Veröffentlichung kommen soll, dann muss man schon mit heißer Nadel einen tatsächlich völlig anderen Tonfall in die Sache peitschen.

A woman a gun and a noodleshop

Sicherlich werden viele arglose Zhang Yimou-Fans entgeistert das Weite suchen, was aber letztendlich nur beweist, dass Schubladendenken ein langweiliger Knast ist. A WOMAN, A GUN AND A NOODLESHOP ist nicht unbedingt einer der besten Filme seines Regisseurs, doch für schick rieselnde Belanglosigkeiten im Umfeld torfnasiger Torheiten reicht es auf jeden Fall. Sind wir dafür bereit? Aber looogo!

Die DVD & Blu-Ray: (Bestellen bei Amazon)
Bild und Ton sind erwartungsgemäß super, die Synchro passt auch und die Bonusabteilung umfasst ein üppiges Making Of, das 30 Minuten länger als der Film läuft. HÄ?!



Die offizielle Webseite

Eine Antwort zu “A woman, a gun and a noodleshop: DVD-/BD-Kritik”

  1. Joachim Bauer sagt:

    „… und die Bonusabteilung umfasst ein üppiges Making Of, das 30 Minuten länger als der Film läuft. HÄ?!“

    Hihihi… gewissermaßen schon ein indifferenter Film, der zu dem ganzen grell-bunten Klamauk am Ende auf Gedeih und Verderb die gewalttätige Referenz zum Coen-Original sucht. „Schick rieselnde Belanglosigkeiten im Umfeld torfnasiger Torheiten“, trifft’s eigentlich ganz gut, denn mir ist von dem Film lediglich der laute und dennoch klare Ton bei der Berlinaleaufführung im Gedächtnis geblieben.

Hinterlasse eine Antwort

Autor:
Martin Beck
Niemals krank, weint heimlich, schläft ruhig.



Neueste Kommentare:
"Heul doch. Und: Danke, ist ausgebessert...."
Bei: Noch eine Liste - die besten Filme 2013
""erste Mal in der Filmgeschichte, das ei..."
Bei: Noch eine Liste - die besten Filme 2013
"Der erste war definitiv der coolere… der..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser
"Dem kann ich nur eines hinzufügen: Das s..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser
"Der erste Teil war jetzt nich so der Ham..."
Bei: The Expendables 3 – der erste Teaser